Berechnungen in Access

Viele Daten müssen in eine Datenbank nicht eingetragen werden, weil sie sich aus anderen Daten berechnen lassen. Zum Beispiel lassen sich die Mehrwertsteuer oder der Bruttopreis in einer Abfrage aus dem Nettopreis berechnen. Das Alter einer Person errechnet man aus dem Geburtsdatum, anstatt es händisch in die Datenbank einzugeben (sonst wäre die Datenbank ja morgen schon nicht mehr aktuell).

Übungsdatenbank zum Mitmachen :
Berechnungen_Teil_1.mdb
Ergebnis:
Berechnungen_Teil_1_Ergebnis.mdb

Ein einfaches Beispiel für eine Summenberechnung:

In der Tabelle Klausuren werden die Klausurergebnisse von StudentInnen eingetragen. In jeder von 3 Klausuren wurden maximal 20 Punkte erreicht.

Tabelle Klausuren

Nun möchten wir wissen, wie viele Punkte jede StudentIn insgesamt erreicht hat.

Dazu erstellen wir zunächst eine neue Abfrage in der Entwurfsansicht mit allen Feldern der Tabelle Klausuren. In dieser wollen wir eine zusätzliche Spalte mit dem Namen Gesamtpunkte ausgeben, in der die Summe der 3 Spalten K1, K2 und K3 erscheint.

Dazu schreiben wir in der nächsten freien Spalte oben (wo sonst der Feldname erscheint) folgenden Ausdruck hinein: Gesamtpunkte: [K1]+[K2]+[K2]

Klausuren Abfrage

Allgemein also: Spaltenbezeichnung: [Feldname 1]+[Feldname 2]...

Wir können also beliebige Spalten miteinander verrechnen, indem wir die benötigten Feldnamen in eckige Klammern setzen und mit mathematischen Operatoren (+,-,*,/) verknüpfen.

Wenn wir die Abfrage ausführen, sieht das Ergebnis so aus:

Klausuren Abfrage Ausgabe

Diese Abfrage wird nun unter einem sinnvollen Namen gespeichert, z.B. Klausuren Gesamtpunkte

Wir können jetzt auch ein neues Formular erstellen, dass auf unserer Abfrage basiert. Dann sehen wir gleich im Eingabeformular ein Feld mit der Gesamtpunktezahl.

Auf der nächsten Seite berechnen wir Mehrwertsteuer und Bruttopreis in einer Preisliste.

 1   2   nächste Seite