Einführung

Speichern: ppt, pps, pptx, ppsx oder was?

Speichern unter... Dateitypen
  Powerpoint ...2000/XP/2003 Powerpoint 2007 Openoffice Impress
Arbeitsdatei - beim Anklicken des Dateisymbols öffnet sich das Präsentationsprogramm: .ppt .pptx .odp
So wird die Präsentation beim Anklicken des Dateisymbols sofort ausgeführt : .pps .ppsx  
Präsentations-Vorlage: .pot .potx  

Folien als Bilder speichern

Die Folien lassen sich auch als Bilddateien speichern (verschiedene Formate wie .jpg, .gif., etc.). Das eignet sich prima, um Diagramme oder andere Grafiken zu erstellen, die man später in eine Internetseite oder ein Dokument* einbauen oder per E-Mail verschicken möchte. Zur Gestaltung von Einladungen, Flyern und Postern verwenden Profis zwar eher ein richtiges Grafikprogramm, doch auch mit einem Präsentationsprogramm lassen sich schnell ganz repektable Ergebnisse erzielen. Wichtig ist für all diese Zwecke, vor dem Gestalten das entsprechende Seiten-Format (Höhe und Breite) anzupassen und zu berücksichtigen, dass beim Drucken von Folien größerer Formate Fotos eine höhere Auflösung haben sollten, als es für das Betrachten am Bildschirm erforderlich ist.

Um in OpenOffice Impress eine Folie als Bild abzuspeichern, muss im Menü Datei der Befehl Exportieren (nicht Speichern unter...) gewählt werden!

*) Word bietet ähnliche grafische Möglichkeiten wie PowerPoint (gewisse Unterschiede gibt es z.B. bei der Formatierung und Beschriftung von Formen). Viele Grafiken wie in PowerPoint können also auch direkt in Word erstellt werden. Das Gleiche gilt für die OpenOffice-Programme Impress (Präsentation) und Writer (Textverarbeitung).

Seitenformat PowerPoint 2003

Dialog Seite einrichten PowerPoint2003

Seitenformat PowerPoint 2007

Dialog Seite einrichten PowerPoint2007

Gleiches Dialogfenster wie PowerPoint 2003.

Seitenformat OpenOffice Impress

Dialog Seite einrichten OpenOffice 3 Impress

Präsentation als Webseite speichern

Die Möglichkeit, eine Präsentation als Webseite im HTML-Format zu speichern kann verwendet werden, um eine Präsentation als Internetseite zu veröffentlichen (vorausgesetzt, man besitzt irgendwo Online-Speicherplatz). Dabei wird die Präsentation automatisch mit einer Navigation (Liste der Folienüberschriften zum Anklicken) versehen. So können die Besucher eines Vortrages von Zuhause aus über das Internet die Präsentation noch einmal betrachten. Der Vorteil: zum Betrachten braucht man kein Präsentationsprogramm. Der Nachteil: Vieles sieht nicht mehr so hübsch aus wie ursprünglich, viele Animationen sind so nicht möglich. Keinesfalls darf man PowerPoint mit einem Programm zur Erstellung von Webseiten verwechseln - es handelt sich hier lediglich um eine zusätzliche Funktion ohne webspezifischen Gestaltungsmöglichkeiten.

Achtung: Bilder (Sounds,etc...) können nicht direkt in der HTML-Datei gespeichert werden - mit der HTML-Datei wird ein extra Ordner erstellt, der die Bilder (Sounds, etc.) enthält.

Unter Speichern unter... -> Extras -> Weboptionen kann man vor dem Speichern Anpassungen für Bildschirmgröße, Browserversionen etc. vornehmen.

 vorige Seite   1   2   3   4   5   6   nächste Seite