Textverarbeitung - Word, OpenOffice Writer

Absätze

Ein Absatz ist ein Textblock, der eine in sich logische Einheit darstellt. Er kann aus mehreren Sätzen und Zeilen bestehen.

Durch die Aufteilung eines Textes in Absätze und eine geeignete Absatzformatierung wird der Text in gedanklich leichter verdauliche Häppchen aufgeteilt und die Lesbarkeit erhöht. Auch das Wiederfinden von Textstellen fällt so leichter.

Zeilenwechsel innerhalb eines Absatzes

Jeder Computerbenutzer weiß, dass man mit der Enter-Taste eine neue Zeile einfügt. Doch eigentlich fügt man mit jedem Betätigen der Enter-Taste auch einen Absatzwechsel ein.

Innerhalb eines Absatzes kann man mit Shift + Enter einen Zeilenwechsel einfügen (auch manueller Zeilenumbruch genannt). Dazu hält man die Shift-Taste gedrückt und betätigt die Enter-Taste.

Um Zeilenwechsel und Absatzmarken am Bildschirm sichtbar zu machen, blendet man die unsichtbaren (nicht druckbaren) Zeichen über das Symbol Symbol Einblenden/Ausblenden ein

Tastaturkombination manueller Zeilenumbruch: Shift + Enter

Statt Leerzeilen einzufügen, können die Abstände zwischen den Absätzen über das Absatzformat eingestellt werden. Dazu markiert man die betreffenden Absätze und stellt dann hier die Abstände ein:

  • Word XP/2003 und OpenOffice Writer: Menü Format -> Absatz
  • Word 2007: Register Seitenlayout

Will man überall und auch in allen neuen Dokumenten einen bestimmten Abstand zwischen Absätzen haben, kann man auch die Formatvorlage Standard entsprechend anpassen. Das geht jedoch etwas über diese Lektion hinaus...

Seitenwechsel

Auch wenn eine neue Seite begonnen werden soll (z.B. nach dem Titel auf dem Deckblatt einer Arbeit oder für ein neues Kapitel), sollte man nicht Leerzeilen einfügen.

Mit der Tastenkombination Strg + Enter kann ein so genannter manueller Seitenumbruch eingefügt werden. So wird verhindert, dass der Text auf der folgenden Seite nach unten rutscht, wenn man zum vorhergehenden Text Zeilen hinzufügt.

so sieht ein manueller Seitenumbruch aus, wenn die nicht druckbaren Zeichen eingeblendet sind

Löschen von nicht druckbaren Zeichen

Nicht druckbare Zeichen (manuelle Zeilen- und Seitenumbrüche, Absatzmarken, Leerzeichen, Tabulatorzeichen, etc.) können wie normale Zeichen mit der Zurück-Taste bzw. der Entf.-Taste gelöscht werden.

Am besten vorher die nicht druckbaren Zeichen über das Symbol Symbol Einblenden/Ausblenden einblenden. Im oben gezeigten Beispiel steht der Cursor ("Einfügemarke") vor dem Seitenumbruch - mit der Entf.-Taste kann dieser nun gelöscht werden.

 1   2   3   nächste Seite